Swisspower | Swisspower Blockchain

Swisspower Blockchain

Die Blockchain-Technologie kann bei der Digitalisierung des Energiesystems eine zentrale Rolle spielen. In der Swisspower-Kooperation werden konkrete Pilotanwendungen umgesetzt und ausgewertet.

In dieser Kooperation schlossen sich mehrere Swisspower-Stadtwerke mit der Energy Web Foundation (EWF) zusammen, um stadtwerke-spezifische digitale Pilotprojekte im Energiebereich umzusetzen. Mit der Nutzung der Blockchain-Technologie für Dienstleistungen und Produkte betreten die sechs engagierten Schweizer Stadtwerke aus Lausanne, Genf, Basel, Bern, Aarau und St. Gallen neue Geschäftsfelder. Denn durch den Einsatz von Blockchain werden Transaktionskosten im Energiebereich erheblich gesenkt und gleichzeitig die aktive Teilnahme einer grösseren Anzahl von Marktteilnehmern ermöglicht.

Die Blockchain-Technologie ist eine dezentrale, verschlüsselt abgesicherte Datenverkettung, welche z. B. mithilfe von automatisch ausgelösten Prozessabläufen (Smart Contracts) die zeitgleiche Produktion und Nutzung der Energie aus einer Energiequelle abwickeln kann.

Erster «Energy Blockchain Hack» der Schweiz

Als Teil der Kooperation organisierte Swisspower Anfang Dezember 2018 den ersten Schweizer Hackathon für Blockchain-Lösungen im Energiesektor. Blockchain-Spezialistinnen und -Spezialisten aus zwölf Ländern entwickelten in nur 48 Stunden Blockchain-Prototypen für konkrete Fragestellungen verschiedener Energieversorger.

Beteiligte Partner

Name
Orlando Gehrig
Function
Leiter Swisspower Innovation
Company
Swisspower AG
Name
Luise Letzner
Function
Projektleiterin Swisspower Innovation
Company
Swisspower AG