Swisspower | Wie ein ganzes Areal von Solarstrom profitiert

Wie ein ganzes Areal von Solarstrom profitiert

Für die Überbauung «Bächtelenpark» in Wabern hat Energie Wasser Bern gleich mehrere Photovoltaikanlagen als Solarcontracting realisiert. Zusätzlich erledigt das Unternehmen sämtliche Arbeiten für die Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch (ZEV) – erstmals für ein ganzes Areal.

In den letzten Jahren hat Energie Wasser Bern viel Erfahrung als Dienstleister für ZEV gesammelt. Meist handelte es sich um Lösungen für Einzelgebäude. Beim «Bächtelenpark» konnte das Swisspower-Stadtwerk nun erstmals seine Expertise für ein ganzes Areal unter Beweis stellen. Auf drei Gebäudekomplexen mit insgesamt 142 Wohnungen realisierte es Photovoltaikanlagen als Solarcontracting. Die Initiative dafür ging von mehreren Stockwerkeigentümern dieser Wohnsiedlung aus. Sie wollten die Chance packen, auf den Dächern der rund fünf Jahre alten Gebäude Solarstrom zu produzieren und möglichst viel davon für den Eigenverbrauch zu nutzen.

Attraktives Solarcontracting

Für Energie Wasser Bern als Partner sprach unter anderem das attraktive Solarcontracting. Dabei plant, realisiert, finanziert und betreibt das Unternehmen die Photovoltaikanlagen. Die Eigentümer tragen weder Investitionskosten noch finanzielle oder technische Risiken für die Anlagen. Im Gegenzug verpflichten sie sich, bei Energie Wasser Bern als Contractor den Strom zu beziehen. Dieses Modell bewährt sich gerade bei grösseren Projekten mit vielen involvierten Parteien.

Ende 2020 wurden die Arbeiten für die Photovoltaikanlagen auf den Gebäudedächern abgeschlossen. Der Einbau der benötigten ZEV-Privatzähler und die Inbetriebnahme der Solaranlagen erfolgen im ersten Quartal 2021. Für die ZEV erbringt Energie Wasser Bern alle administrativen Dienstleistungen aus einer Hand. Dazu gehören Messung, Abrechnung, Inkasso und die optimale Abstimmung des Stromverbrauchs auf die Stromproduktion – für einen grösseren Eigenverbrauchsgrad und eine höhere Wirtschaftlichkeit der Solarstromanlagen.

Modulare Mess- und Abrechnungssoftware

Bei allen diesen Aufgaben kommt die Produktpalette ewb.EIGENVERBRAUCH zum Einsatz, die eigene Mess- und Abrechnungslösung von Energie Wasser Bern für ZEV. Das modular aufgebaute Angebot umfasst neben Beratungsdienstleistungen eine Messsoftware, die den Stromverbrauch automatisch an ein Abrechnungsportal weiterleitet. Dieses erstellt die Stromrechnungen für die ZEV-Teilnehmenden. Inkassodienstleistungen können bei Bedarf via den jeweiligen Anbieter abgewickelt werden. Zusätzlich lassen sich Wärme- und Wasserverbräuche integrieren. Somit wird ein optimales System für die gesamte Energieabrechnung angeboten. Energie Wasser Bern stellt das Produkt interessierten Stadtwerken als White-Label-Lösung zur Verfügung.

Schweizweite Contracting-Angebote

Auch das Solarcontracting bietet Energie Wasser Bern nicht nur regional an, sondern unter der Marke Swiss Clever Energy in der ganzen Schweiz. Zunächst wird geprüft, ob sich die jeweilige Liegenschaft für ein Solarcontracting eignet und welchen Nutzen der Eigentümer sowie allenfalls die Teilnehmenden eines ZEV haben. Dazu simuliert das Swisspower-Stadtwerk auf Basis der lokalen Stromtarife Kosten und Produktionserträge. Kommt ein Solarcontracting zustande, übernimmt Energie Wasser Bern alle Schritte für die Photovoltaikanlage: Planung, Projektierung, Finanzierung, Beschaffung, Realisierung und Betrieb.