Swisspower | Regio Energie Solothurn setzt bei der Gebäudetechnik…

Regio Energie Solothurn setzt bei der Gebäudetechnik eines Tiny Houses das SOclever-Konzept um

Auf dem Grundstück einer ehemaligen Druckreduzierstation der Regio Energie Solothurn in Bellach entsteht zurzeit das erste Tiny House der minim2 GmbH. Ziel der Firma ist es, ökologisches und verdichtetes Bauen zu fördern. Die Regio Energie Solothurn unterstützt das Projekt als Partnerin im Bereich der Gebäudetechnik mit dem SOclever-Konzept.

Die minim2 GmbH, bestehend aus dem Architekten Johannes Iff und dem Schreiner Philip Aeschbacher, entwickelt und baut individuelle Kleinwohnhäuser, sogenannte Tiny Houses. Diese sollen den Grundsätzen des verdichteten, ökologischen Bauens und der Energiestrategie 2050 entsprechen. Ziel der 2021 gegründeten Firma ist es, alternative und energetisch nachhaltige Wohnformen zu fördern.

Mit der Grundsteinlegung startete am 7. Juni 2021 der Bau des ersten von der minim2 GmbH entwickelten Tiny House. Das Projekt zeigt, dass sich Kleinwohnhäuser sehr gut zum Beleben von Restparzellen eignen. Denn auf dem 150 Quadratmeter kleinen Grundstück von Hilde und Markus Dreyer stand bisher eine Gasdruckreduzierstation der Regio Energie Solothurn. Sie suchten für das Grundstückchen eine sinnvolle und ökologische Nutzung. Mit minim2 fanden sie einen perfekten Partner. Das Tiny House ist als Holzelementbau in Modulbauweise konzipiert. Die Module werden in der Werkstatt mit allen Installationen vorgefertigt, vor Ort gestapelt und mit der Haustechnik verknüpft. Dies garantiert einen raschen und günstigen Bauprozess. So wird das Tiny House in Bellach bereits Ende Juli bezugsbereit sein.

Eigene Produktion, Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie

Die Regio Energie Solothurn unterstützt das Projekt als Partnerin im Bereich der Gebäudetechnik mit dem SOclever-Konzept. Die modulartig aufgebaute Lösung ermöglicht die eigene Produktion, Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie. Mit einer In-Dach-Solaranlage, einer Wallbox fürs Elektroauto, einem Wärmepumpenboiler und einem Pellet-Ofen ist das Tiny House in Bellach das erste SOclever-Mini-Haus.

Durch die SOclever-Elemente kann der Energieverbrauch des Gebäudes stark optimiert werden. Das Tiny House bietet 38 Quadratmeter Wohnfläche verteilt auf drei Etagen. Das Parterre besteht aus einer Wohnküche, das Wohnzimmer liegt im zweiten Stock und das Schlafzimmer unter dem Dach. Sämtliche Nutzungen haben ihren Platz, und trotzdem lassen sich die drei Stockwerke für künftige Projekte nach eigenen Bedürfnissen bespielen – zum Wohnen auf minimaler Grundfläche mit maximaler Raumnutzung und kleinem ökologischen Fussabdruck.