Swisspower | IBAarau beteiligt sich an Fernwärmeunternehmen

IBAarau beteiligt sich an Fernwärmeunternehmen

Die IBAarau engagiert sich weiter im Bereich umweltfreundlicher Energieversorgung und beteiligt sich an der Fernwärme Wynenfeld AG (FEWAG) mit einem 20%-Aktienanteil. Der Beteiligungsvertrag wurde am 25. November 2014 unterzeichnet.

Für die Verteilung der aus der Kehrichtverbrennungsanlage Buchs stammenden Dampfmengen wurde die FEWAG im Jahre 1982 gegründet und als Aktiengesellschaft eingetragen. Seit 1984 beziehen verschiedene Industriebetriebe diese Abwärme aus der Abfallverwertung und tragen dazu bei, dass in der Region weniger Schadstoffe emittiert werden. Als Unterstützung für den Aufbau der FEWAG durch den Kanton Aargau hat sich bei der Gründung der FEWAG die Aargauische Kantonalbank mit 40% beteiligt. Dieser Anteil wurde nun durch die TB Suhr und die IBAarau je zu 20% erworben.

Mit dieser Beteiligung strebt die IBAarau eine engere Zusammenarbeit mit der FEWAG im Bereich Fernwärmeversorgung im Raum Aarau an und prüft auch, inwiefern weitere Wärmemengen aus der KVA Buchs ausgekoppelt und für die Fernwärmeversorgung genutzt werden könnten.