Swisspower | IBAarau installiert Solarstromanlage von Jungheinrich…

IBAarau installiert Solarstromanlage von Jungheinrich Schweiz

Die Jungheinrich AG Schweiz hat ihre Photovoltaikanlage in Hirschthal in Betrieb genommen. Für die Installation der insgesamt 993 Module sowie die Wartung der Anlage ist die IBAarau AG verantwortlich. Die Anlage umfasst eine Fläche von 1624 m² und produziert jährlich bis zu 280‘000 kWh Strom, was dem jährlichen Stromkonsum von rund 80 Haushalten entspricht.

Dr. Hans-Kaspar Scherrer, CEO der IBAarau AG, und Herr Martin Weber, CEO Jungheinrich AG Schweiz, weihten die Anlage am 7. März im Beisein der Projektverantwortlichen ein. Passend zum Anlass schien die Sonne. Mit diesem Projekt ist ein weiterer Schritt zur Erreichung der Ziele der Energiestrategie 2050 getan.

Rund 1000 Solarpanels decken fast 90% des Strombedarfs von Jungheinrich

Für die Installation der insgesamt 993 Module sowie die Wartung der Anlage ist die Energie-Dienstleisterin IBAarau AG verantwortlich; die Anlage wurde am 15. Februar an das Stromnetz angeschlossen. Nach knapp einjähriger Planungs- und Bauzeit liefert die Photovoltaikanlage auf dem Dach Sonnenenergie ins unternehmerische Stromnetz. Mit dem Sonnenstrom können nun rund 90% des Strombedarfs für Jungheinrich Schweiz abgedeckt werden. Die Anlage wird ca. 280‘000 kWh pro Jahr erzeugen. Mit einem Jahresverbrauch von ca. 340‘000 kWh ist Jungheinrich in der Energieversorgung damit nahezu autark. Die Anlage verfügt über Module mit Ost-, Süd- und Westausrichtung. Diese Aufstellung gewährleistet eine gleichmässigere und längerdauernde Solarstromproduktion über den Tagesverlauf. Gleichzeitig wird auch die hohe Mittagsspitze etwas reduziert.

Für den Intralogistiker Jungheinrich gehören Nachhaltigkeit und Ökologie zur Unternehmenskultur. Mit der neuen Photovoltaikanlage leistet Jungheinrich einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung in der Region. Damit ist ein Grundstein für eine langjährige Partnerschaft zwischen Jungheinrich und IBAarau gelegt.