Swisspower | IWB lanciert Nachbarschaftshilfe bei Energiefragen

IWB lanciert Nachbarschaftshilfe bei Energiefragen

IWB startet zusammen mit der Online-Plattform Mila einen Pilotversuch mit dem Titel „IWB Friends“. Diese bieten Nachbarschaftshilfe bei Fragen rund um das Thema Energie und Energieeffizienz. Das Prinzip ist einfach: Auf der Online-Plattform mila.com/iwb vernetzen sich Personen aus der Nachbarschaft, die Unterstützung zu Energiefragen suchen oder selber anbieten.

Der effiziente Umgang mit erneuerbarer Energie ist eine Herausforderung: was lange einfacher Alltag, wird immer komplexer, neue Geräte und Technologien verlangen ein angepasstes Verhalten. IWB bietet dazu bereits richtungsweisende Energiedienstleistungen und Energielösungen an. Erstaunlich viel lässt sich jedoch auch mit einer einfachen Beratung im privaten Umfeld erreichen. „Im Kontakt mit unseren Kunden haben wir gemerkt, dass es punkto Wissen zum Thema Energieeffizienz grosse Diskrepanzen gibt. Einige wissen bereits sehr viel, Andere kennen grundlegende Zusammenhänge noch nicht“, sagt Marcel Sutter, Verantwortlicher für IWB Friends bei IWB. „Diese beiden Kundengruppen wollen wir auf der Plattform von Mila zusammenbringen.“

In einem mehrmonatigen Pilotprojekt wird IWB deshalb auf der Plattform mila.com/iwb eine Nachbarschaftshilfe für Energiefragen testen. „Wir wollen neue Wege ausprobieren, um Energieeffizienz bei unsern Kunden zu verankern“, sagt Marcel Sutter. „Zur Ergänzung des bestehenden IWB-Supports können auch Kunden anderen Kunden helfen.“ So bieten einzelne Kunden etwa Beratung und praktische Hilfe in den Bereichen Energieeffizienz zuhause oder zum Thema Heizen direkt über die Online-Plattform mila.com an. Bei komplexeren Fragestellungen stehen die IWB-Profis der Energieberatung wie gewohnt zur Verfügung.

Registrieren. Fertig. Los.

Wer künftig also eine erste individuelle Beratung zu energieeffizientem Verhalten zuhause wünscht, auf der Suche nach effizienten Leuchtmitteln ist oder Schwierigkeiten bei der Montage von steuerbaren Heizungsthermostaten hat, findet auf der Plattform von Mila die nötige Unterstützung von einem IWB Friend direkt aus der Nachbarschaft. Interessierte können sich kostenlos auf der Plattform registrieren und umgehend Hilfe zu Energiefragen suchen oder auch selber eine solche Unterstützung anbieten. Sind eine Person mit entsprechendem Know-how und ein passender Termin gefunden, vereinbaren Anbieter und Empfänger der jeweiligen Dienstleistung einen Preis. Die Unterstützung oder Beratung kann nun stattfinden. Anschliessend kann der Empfänger die erbrachte Leistung ebenfalls auf der Mila-Plattform bewerten und damit zur längerfristigen Qualitätssicherung beitragen.

Wer bereits über ein breites Wissen zum Thema Energieeffizienz verfügt, kann sich ebenfalls auf der Plattform registrieren und sich gleichzeitig als IWB Friend bewerben. Ist das nötige Know-how vorhanden, erhält der Anfragende den Status eines IWB Friend und wird auf seinem Profil als solcher gekennzeichnet. IWB stellt den Anbietern je nach Dienstleistung auch Hilfsmittel zur Verfügung.

Das Pilotprojekt für eine Nachbarschaftshilfe bei Energiefragen läuft vorerst bis Mitte 2015 im Raum Basel. Danach wird IWB die gemachten Erfahrungen auswerten und über eine allfällige Fortführung entscheiden.

www.iwb.ch/friends
www.mila.com/iwb