Swisspower | Nachhaltige Mobilitätslösungen für Frauenfeld

Nachhaltige Mobilitätslösungen für Frauenfeld

Die Werkbetriebe Frauenfeld bauen ihr Angebot für die nachhaltige Mobilität weiter aus und nehmen zugleich eine Vorreiterrolle ein. Seit diesem Jahr werden an den beiden Frauenfelder Erdgas/Biogas-Tankstellen alle Fahrzeuge mit 20 Prozent Biogas aus Frauenfelder Grüngut betankt. Besitzern von Elektrofahrzeugen bieten die Werkbetriebe Frauenfeld zudem ab sofort ein komplettes Dienstleistungspaket an.

Die Elektromobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung und Vertrauen. Dies widerspiegelt sich in den stark ansteigenden Verkaufszahlen von Elektroautos. Bis die Mehrheit der zugelassenen Fahrzeuge Strom tanken, wird aber noch einige Zeit verstreichen. Wer heute schon auf eine umweltschonende und günstige Antriebsart setzen will, steigt auf ein Erdgasfahrzeug um.

Biogas-Anteil an Tankstellen erhöht

Sämtliche Schweizer Erdgas/Biogas-Tankstellenbetreiber mischen dem abgegebenen Treibstoff immer mindestens zehn Prozent Biogas bei. Die Werkbetriebe Frauenfeld gehen ab diesem Jahr noch einen Schritt weiter und erhöhen den Biogasanteil ohne Aufpreis auf 20 Prozent. Das beigemischte Biogas stammt dabei ausschliesslich aus dem Vergärungswerk der Kompogas Winterthur AG, wo seit Ende 2014 umweltfreundliches Biogas aus Frauenfelder Grünabfall entsteht.

100 Prozent Biogas bei den Werkbetrieben

Als Anbieter von ökologisch hochwertigen Energielösungen liegt es nahe, dass beim eigenen Fahrzeugpark Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit oberste Priorität haben. Seit diesem Jahr werden alle 24 Erdgasfahrzeuge mit 100 Prozent Biogas betrieben und sind so rund um die Uhr mit erneuerbarem CO2-neutralem Treibstoff im Dienst der Kunden unterwegs. Dies reduziert den CO2-Ausstoss in Frauenfeld jährlich um rund 36 Tonnen.

Elektromobilität-Angebot ausgebaut

Für Besitzer von Elektrofahrzeugen und Firmen, die ihren Mitarbeitenden eine entsprechende Infrastruktur für das Laden von Elektrofahrzeuge zur Verfügung stellen wollen, bieten die Werkbetriebe ab sofort ein komplettes Dienstleistungspaket an. Darin enthalten sind ein Beratungsgespräch, die Prüfung der bestehenden Hausinstallation, die Montage und Inbetriebsetzung der Ladestation sowie deren Wartung inklusive Störungsdienst. Dieses umfassende Produkt- und Dienstleistungsangebot wird durch die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Marktführer Alpiq E-Mobility AG ermöglicht. Weil die Kunden der Werkbetriebe standardmässig Strom aus Schweizer Wasserkraft beziehen, erfolgt das Aufladen der Fahrzeuge ausschliesslich mit erneuerbaren Energien.