Swisspower | StWZ Energie AG erhöht Biogas-Anteil auf 20%

StWZ Energie AG erhöht Biogas-Anteil auf 20%

Per 1. Januar 2020 erhöht die StWZ Energie AG den Biogas-Anteil beim Gas-Standardprodukt zum Heizen und Kochen von 5% auf 20%. Dadurch verbessern die Kundinnen und Kunden ihre Klimabilanz und bezahlen sogar weniger.

Die aktuelle Klimaentwicklung fordert konkrete Massnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstosses. Mit der Erhöhung des Biogas-Anteils auf 20% im Gas-Standardprodukt für Haushalts- und Wärmekunden mit einem Anschluss von weniger als 70 kW fördert StWZ die Produktion und den Einsatz von Biogas, das zu 100% erneuerbar und nahezu CO2-neutral ist.

Mehr Biogas für mehr Klimaschutz

Dank der Preisentwicklung beim Erdgas bietet StWZ diesen Mehrwert für eine bessere Klimabilanz insgesamt mit einer leichten Preissenkung an. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 15'000 kWh entspricht dies einer jährlichen Preissenkung von rund 60 Franken. Die Umstellung auf das neue Standardprodukt erfolgt automatisch. Die Kundinnen und Kunden werden im Vorfeld über das neue Standardprodukt informiert und haben die Möglichkeit, auf einen Biogas-Anteil zu verzichten. Sie können ihren Biogas-Anteil aber auch auf 50% oder 100% erhöhen.

Nahezu CO2-neutrale Energie

Mit dem erneuerbaren und klimafreundlichen Biogas können Kundinnen und Kunden noch mehr für die Umwelt tun und verbessern damit aktiv ihre Klimabilanz. Das von StWZ eingesetzte Biogas entsteht in verschiedenen europäischen Biogas-Anlagen – ausschliesslich aus organischen Abfällen wie Grüngut, Klärschlamm oder Speiseresten. Es ist deshalb nahezu CO2-neutral und besonders klimafreundlich.

Klimafreundliches Autofahren

StWZ mischt dem Erdgas, das an der BP Tankstelle in Oftringen getankt werden kann, ab dem 1. Januar 2020 statt bisher 10% Biogas neu 20% Biogas bei. CNG-Autos stossen nicht nur weniger CO2 aus als Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotor, sondern auch viel weniger umwelt-und gesundheitsbelastende Schadstoffe wie Feinstaub. Die Erhöhung des CO2-neutralen Biogas-Anteils im Treibstoff von 10% auf 20% macht das Autofahren somit noch umweltschonender und sparsamer. Dank diesem Biogas-Anteil und den daraus resultierenden CO2-Reduktionen anerkennt der Bund ab dem 1. Januar 2020 bei den Energieetiketten von CNG-Autos 20% als nicht klimarelevant.