Swisspower | Vier neue E-Tankstellen in der Stadt Zug

Vier neue E-Tankstellen in der Stadt Zug

WWZ hat gemeinsam mit der Stadt Zug vier öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Auf acht Parkfeldern in der Stadt Zug kann zukünftig kostenlos regional produzierter Sonnenstrom getankt werden.

In einem gemeinsamen Projekt von WWZ und der Energiestadt Zug wurden in den vergangenen Wochen E-Tankstellen an vier Standorten in der Stadt Zug installiert und heute in Betrieb genommen. Die neuen Lademöglichkeiten befinden sich auf öffentlichen Parkplätzen an der Allmendstrasse, der Dammstrasse, beim Bundesplatz und am Bruder-Klausen-Weg in Oberwil. An jeder Stromtankstelle können zeitgleich zwei Fahrzeuge geladen werden. Getankt wird mit WWZ-Sonnenstrom. Dieser besteht zu 100 Prozent aus regionaler Solarproduktion.

Stadt offeriert Stromkosten

Die Parkgebühr wird nach ortsüblichem Tarif verrechnet; bezahlt wird kontaktlos perKreditkarte (PayPass). Der geladene WWZ-Sonnenstrom wird für die ersten zwei Betriebsjahre von der Energiestadt Zug offeriert. «Die neuen Ladestationen erhöhen die Standortattraktivität der Stadt Zug für lokale Elektrofahrzeughalter wie auch für Elektroreisende und gleichzeitig werden damit auch lokale Solarstromproduzenten unterstützt», bestätigt Urs Raschle, Vorsteher Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit.

Region Zug prädestiniert

Die Automobilbranche hat in den vergangenen Jahren grosse Fortschritte gemacht. Die wachsende Palette serienmässiger Elektroautos überzeugt mit Reichweiten, die für den Alltagsgebrauch absolut geeignet sind. Dies spiegelt sich auch in der Zahl der Zulassungen im Kanton Zug, deren Zunahme deutlich über dem nationalen Durchschnitt liegt; die Region hat hinter Zürich die höchste Dichte an Elektroautos. «Elektromobilität ist alltagstauglich, und die Region Zug ist prädestiniert, eine Vorreiterrolle zu übernehmen», so WWZ-CEO Andreas Widmer. «Wir planen nebst dem weiteren Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur auch Angebote rund um die Elektromobilität für Hausbesitzer und Firmen zu lancieren. Die Grundlage soll geschaffen werden, dass Elektromobilität in der Region noch stärker Fuss fassen kann.»

WWZ betreibt mittlerweile sechs öffentliche Ladestationen: in Baar, Cham und Zug.