Swisspower | Zukunftsweisendes Konzept für E-Ladesäulen

Zukunftsweisendes Konzept für E-Ladesäulen

Wer ein Elektroauto fährt, muss immer und überall Strom laden können: unabhängig, sicher und flexibel. In der Stadt Biel ist diese Vision dank des Energie Service Biel/Bienne bereits heute Realität.

Der Erfolg der Elektromobilität hängt nicht nur von den Fahrzeugkonzepten und deren Reichweite ab, sondern auch von der Digitalisierung der Ladeinfrastruktur. Die E-Ladesäulen des Energie Service Biel/Bienne sind die ersten Ladesäulen in der Schweiz, die in der europaweiten E-Roaming Plattform von Hubject integriert sind.

E-Fahrzeug Besitzer wollen in einer fremden Stadt den schnellsten Weg zu einer freien und passenden Ladesäule findet. Die erste Wahl ist dabei das Navigationssystem des Fahrzeuges. Nur wenn dort die vorhandenen Ladestationen mit allen nötigen Informationen angezeigt werden, findet der Fahrer innert nützlicher Frist eine geeignete Ladesäule. Im Idealfall ist direkt ersichtlich, ob die Ladesäule gerade frei, besetzt oder ausser Betrieb ist, mit welcher Leistung geladen werden kann, welcher Stecker passt und wie die Bezahlung funktioniert. Man sieht also, die Infrastruktur für E-Fahrzeuge ist wichtig, bleibt aber ohne die digitale Integration in eine E-roaming Plattform eigentlich auf halber Strecke stehen.

Als einzige europaweite E-Roaming Plattform verbindet die Firma Hubject (www.intercharge.eu) Automobilhersteller, Energieversorger und Ladestationen-Betreiber und bietet dem Besitzer eines Elektro-Fahrzeuges «Tanken aus einer Hand». Und dies bereits in vielen Ländern in Europa. Seit Mitte Juli auch in der Schweiz beim Energie Service Biel.

Der Energie Service Biel/Bienne ist das erste Unternehmen in der Schweiz, dessen Ladesäulen in intercharge.eu verfügbar sind. Auch in den Navigationssystemen der grossen Automobilhersteller sind die Bieler E-Ladestationen im Parking Kongresshaus mit allen Zusatzinformationen abrufbar. Ein Smartphone plus Kreditkarte oder ein PayPal-Account reichen für die Freischaltung der Ladesäulen aus, eine Vertragsbindung und vorgängige Registrierung ist nicht nötig. Das E-Ladesäulennetz in Biel wird demnächst mit zwei Ladesäulen beim Hauptsitz des ESB weiter ausgebaut. Weitere Standorte in Biel sind geplant. Die digitale Integration all dieser Standorte ist für den ESB als moderner und innovativer Dienstleister selbstverständlich. Dazu gehört auch, dass an allen E-Ladesäulen des ESB bis auf weiteres gratis Ökostrom getankt wird.