Industrielle Betriebe Interlaken: Neues Licht fürs Bödeli

Im Auftrag der Einwohnergemeinden Interlaken, Matten und Unterseen modernisieren die IBI in den kommenden Jahren die öffentliche Beleuchtung auf dem Bödeli. Bisherige Leuchten werden durch effiziente LED-Modelle ersetzt.

Eine öffentliche Beleuchtung hat die Aufgabe, die Sicherheit für die Bürger und den Verkehr für Fahrzeuglenker und Fussgänger zu erhöhen. Im Fokus steht derzeit die Wirtschaftlichkeit – mit dem Einsatz aktueller Technik sollen Energie- und Wartungskosten künftig erheblich gesenkt werden. 

Stufenweise Modernisierung

Aus Kosten- und Ressourcengründen wird die Umrüstung der gesamten öffentlichen Beleuchtung rund zehn Jahre beanspruchen. Bis dahin sollen sämtliche Leuchten auf LED-Technik umgerüstet sein; ein grosser Teil bereits innerhalb der nächsten fünf Jahre. In einer ersten Phase werden besonders anfällige und damit wartungsintensive Lampentypen, aber auch ineffiziente Modelle ersetzt. Begonnen wird mit Quecksilberdampflampen, deren Verwendung nach Gesetz künftig nicht mehr zugelassen ist. Es folgen Natriumdampflampen – sie sind aus heutiger Sicht zu ineffizient. Anschliessend werden die tendenziell anfälligen Fluoreszenz-Leuchten ersetzt. Ziel ist es, diese drei Lampentypen bis Ende 2019 aus dem Verkehr zu ziehen.

Die restlichen Leuchten werden bis 2027 fortlaufend ersetzt. Dies geschieht strassenweise, was die Überschaubarkeit und die Organisation des Austausches gewährleistet und ein einheitliches Bild garantiert

Mehr Effizienz, weniger Lichtverschmutzung

Nach dem Austausch sämtlicher Leuchten in den Einwohnergemeinden Interlaken, Matten und Unterseen, werden jährlich rund 60% Strom (ca. 450'000 Kilowattstunden) eingespart. Das entspricht einem jährlichen Strombedarf von rund 100 Haushalten. Die neuen LED-Leuchten sind zudem deutlich weniger wartungsintensiv. Die erwarteten Einsparungen für Energie- und Wartungskosten betragen nach der kompletten Umrüstung rund 90’000 Franken pro Jahr. Nebst den ökonomischen Verbesserungen bringt die Umrüstung auch weitere Vorteile mit sich. So wird die Lichtverschmutzung auf dem Bödeli vermindert, die Beleuchtungsintensität den entsprechenden Normen und Richtlinien angepasst und das Gesamtbild dabei vereinheitlicht. 

An neues Licht gewöhnen

Jeder Mensch nimmt Helligkeit und Lichtfarbe individuell wahr. Erwartungsgemäss werden viele die neuen LED-Leuchten als heller empfinden; manche könnten sich dadurch anfänglich gar gestört fühlen. Die Erfahrungen zeigen, dass der Mensch sich nach kurzer Zeit an das neue Licht gewöhnt und die bessere Beleuchtung bald zu schätzen weiss.